Marai

marai neuenschwander leder laufmeter
Marc Neuenschwander, Nina Conrad (Projektleiterin), Annemarie Neuenschwander und Bernhard Neuenschwander (v.l.n.r.)

Achtsame Lederproduktion, regionale Handwerkskunst und die Verwertung lokaler Ressourcen: All dies und noch viel mehr bieten die Handytaschen, Lederetuis und Schlüsselbänder von Marai. Das neue Label aus Oberdiessbach im Emmental gehört zum 1862 gegründeten Familien- und Traditionsunternehmen G. Neuenschwander Söhne.

In der Schweiz werden jährlich Zehntausende Geissenfelle aus der Lebensmittelindustrie verbrannt. Hierzulande gibt es rund 80’000 Geissen, die hauptsächlich zur Milchproduktion gehalten werden. Heimisch sind sie vor allem in hügeligen und bergigen Regionen. Die Nachfrage nach Geissenfellen begann bereits in den 50er Jahren drastisch zu sinken. Der grösste Teil der Gerbereiarbeit wurde ins Ausland ausgelagert. Dazu kommt, dass synthetische, günstigere Alternativen auf Erdölbasis die Naturmaterialien zunehmend verdrängten. Marai gibt dieser Entwicklung Gegensteuer: In einer Welt, in der Ressourcen immer knapper werden, gilt es vermehrt, natürliche und zirkuläre Materialien zu nutzen, anstatt sie zu verbrennen.

Die Geissenfelle von Marai, die von Schweizer Bio-Schlachthöfen stammen, werden in einer Gerberei in Süddeutschland mit nachhaltigen Gerbstoffen zu hochwertigem Leder verarbeitet, das Jahrzehnte halten wird. Anstatt naturgegebene Merkmale des Leders zu überdecken, wird das Material in seiner puren Form belassen. Kleine Spuren der Natur bleiben sichtbar und geben jedem Stück seine Individualität. Mit dem Gebrauch wird das Leder weicher und dunkler und kriegt so seine einzigartige Patina. Die anschliessend in Zürich und Berlin entworfenen Lederwaren wie Handytaschen, Lederetuis und Schlüsselbänder überzeugen durch zeitloses Design und erstklassige Verarbeitung. Produziert wird in kleinen Betrieben im Prättigau, in Zürich und in Süddeutschland. Jedes Produkt ist ein Einzelstück, das mit viel Expertise und Hingabe gefertigt wird.

Marai ist eine neue Eigenmarke des Emmentaler Familien- und Traditionsunternehmens G. Neuenschwander Söhne. 1862 vom Gerbergesellen Gottlieb Neuenschwander gegründet, wird die Firma mittlerweile in fünfter Generation von der Familie Neuenschwander geführt. Am Firmensitz in Oberdiessbach BE befindet sich das grösste Lederfachgeschäft der Schweiz. Mit Marai lanciert die Familie Neuenschwander jetzt ein Lederlabel, das die Zeichen der Zeit erkennt und mit mehr als 150 Jahren Know-how verbindet.


Website: www.marai.ch