Komana

livia nina henne komana laufmeter

Die Schwestern Nina und Livia Henne aus Zürich haben aus ihrer Leidenschaft für nachhaltige, faire Mode und Textildrucke nicht nur einen Beruf, sondern gleich ein eigenes Label gemacht: Komana überzeugt seit 2017 mit fliessenden Stoffen, unbeschwerten Schnitten und unverwechselbaren Mustern.

Livia Henne hat am Central Saint Martins College of Art and Design in London Mode- und Printdesign studiert, während Nina Henne gelernte Damenschneiderin ist. Dass sich die Berufe und Berufungen der beiden Schwestern geradezu ideal ergänzen, beweisen sie mit ihrem Label Komana. Besonders angetan sind die beiden Designerinnen von Textildrucken. Im indischen Jaipur entdeckten sie die uralte Technik des Blockdrucks, womit sich ihre selbst entworfenen Designs schonend auf sorgfältig ausgewählte Stoffe drucken lassen. Livia Henne arbeitete nach ihrem Studium zudem im Ethical Fashion Forum, wo sie ihren Zugang zu fairer und nachhaltiger Mode vertiefen konnte. Für Komana sind dies nicht nur werbewirksame Stichworte: Livia und Nina Henne beweisen, dass Ethik und Ästhetik bestens zusammenpassen.

Komana verwendet seit 2017 ausschliesslich nachhaltige Stoffe wie Bio-Baumwolle, Tencel, Cupro oder Ecovero-Viskose. In London und Indien lässt das Zürcher Label daraus Kleider und Accessoires produzieren. Die Produktionsstätte in der Hauptstadt Grossbritanniens kennt Livia Henne seit ihrem Studium persönlich. Im kleinen Familienbetrieb liess sie noch vor der Gründung von Komana ihre ersten T-Shirts herstellen. Aber auch den Betrieb im indischen Jaipur haben Livia und Nina Henne schon oft besucht. Die beiden Schwestern stehen mit ihrem Label für faire, sozial und ökologisch verantwortungsvolle Produktionsbedingungen.


Website: www.komana.ch