Jacqueline Loekito

jacqueline loekito laufmeter

Die Basler Designerin Jacqueline Loekito möchte mit ihren Kleidern der Schweiz zu mehr Farbe verhelfen und gleichzeitig Mode machen, die sowohl von Frauen als auch von Männern getragen werden kann. Ein Leitmotiv ihrer Kollektionen ist die Farbe Pink, was ihre mit dem Zürcher Künstler Tobias Gutmann gestalteten Pyjamas gut zeigen.

Jacqueline Loekito ist als Tochter einer britischen Mutter und eines indonesischen Vaters in Jakarta und London aufgewachsen. Ihr multikultureller Hintergrund – den sie selbst als «Special Cocktail Mix» bezeichnet – prägt ihre bunten Designs. Nach ihrem Master-Abschluss in Modedesign an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel gründete sie 2018 ihr eigenes Modelabel und sorgte mit ihren Kollektionen rasch für Aufsehen. Loekitos Arbeiten wurden denn auch mehrfach an der Mode Suisse präsentiert. Bereits ihre Masterarbeit beschäftigte sich mit der Farbe Pink: Historisch wurden verschiedene Rosatöne lange für Knaben- und Männerkleidung verwendet, erst seit den späten 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts werden diese Farben vermehrt für weibliche Designs benutzt.

Der Wechsel der Geschlechter und Pink als prominentes Gestaltungsmerkmal sind denn auch zwei Themen, die Jacqueline Loekitos Kollektionen prägen. Ihre Kleider sollen von Frauen und Männern getragen werden können. Aber auch die geografischen Stationen hinterliessen ihre Spuren. Nach ihrer Jugend im bunten, aber eher konservativen Indonesien und in der Hochburg der grenzenlosen High Fashion London fand Loekito, dass der Schweiz etwas mehr Farbe gut tun könnte. Das beweist sie auch in der Zusammenarbeit mit dem befreundeten Zürcher Künstler Tobias Gutmann und den gemeinsam gestalteten Unisex-Pyjamas.

Jacqueline Loekito entwirft ihre Kleider im eigenen Atelier in Basel und lässt sie auf der indonesischen Insel Bali und in London produzieren. Sie verwendet bevorzugt Bio-Rohstoffe und kennt die kleinen Betriebe und Werkstätten so gut, dass sie die Menschen, die dort arbeiten mittlerweile zu ihrer Familie zählt. Faire, ökologisch und sozial verantwortungsvolle Produktion sind Jacqueline Loekito wichtig.